Loading...
Pütz Security AG
Nach oben

Unternehmenshistorie

Thomas Pütz - Gründer und
Vorstandsvorsitzender

1987 setzte Thomas Pütz in Kaltenkirchen den Grundstein für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung, indem er seinen ersten Sicherheitsauftrag höchstpersönlich und allein erbrachte. Schnell erkannte er, dass er den zunehmenden Bedarf an privaten Sicherheitskräften in der Region nicht mehr allein bedienen konnte und bildete erste personelle Strukturen um sich herum. Die professionelle Absicherung von Veranstaltungen bildete seinerzeit den Schwerpunkt der geschäftlichen Bestrebungen. Die Auftragslage wuchs stetig an - der Personalkörper vergrößerte sich proportional. Längst beschränkten sich Bewachungsaufträge nicht mehr nur auf die Region, sondern waren großflächig auf den norddeutschen Bereich verteilt. Trotz der Vielzahl an Aufträgen und der großflächigen Verteilung sah man Thomas Pütz übrigens auch immer wieder höchstpersönlich im Einsatz. Er ließ es sich nicht nehmen größere Einsätze auch selbst vor Ort zu leiten.

Ursprüngliches Logo

In den 90er Jahren erfuhr das Unternehmen eine neue Ausrichtung. Veranstaltungsschutz bildete nicht mehr allein den Schwerpunkt; auch das klassische Aufgabenfeld des sog. Separatwachdienstes gewann zunehmend an wirtschaftlicher Bedeutung. Kunden vertrauten der damaligen Pütz Objektschutz GmbH die Sicherheit von Firmengebäuden, Werken, Einkaufszentren, Geschäften und Bauvorhaben an. Auch die Nachfrage an technischen Sicherheitssystemen wuchs und die möglichen Sicherheitslösungen wurden immer komplexer. In diesem Zusammenhang wurde im Gebäude der Firmenverwaltung eine Notruf- und Serviceleitstelle, technisch auf dem neuesten Stand, errichtet. Nun konnten Alarmanlagen aufgeschaltet werden. Flankierend gingen Einsatzfahrzeuge für den Revierdienst in Betrieb. Seither sind wir an 24h am Tag für unsere Auftraggeber im Einsatz.

 

Moderner, aber in bekannter
Form - das neue Pütz-Logo

Eine wirtschaftsstrategische Entscheidung (Gründung einer Aktiengesellschaft) brachte dem Unternehmen schließlich seinen bis heute bekannten Namen ein. Die Pütz Security AG war geboren. Das Unternehmenslogo wurde weitestgehend übernommen, aber modernisiert. Seither symbolisiert es die Vereinigung von Wertetradition und Innovation.

In 2007 wurde eine generelle Kooperationsvereinbarung mit der Landespolizei Schleswig-Holstein geschlossen. Diese beinhaltet die Abstimmung von Herangehensweisen zur Erreichung gemeinsamer Sicherheitsziele. Diese erfolgreiche Partnerschaft besteht nun mehr seit über 10 Jahren.

 

Thomas Pütz Begeisterung für den Boxsport ist es zu verdanken, dass der Veranstaltungsschutz von Boxkämpfen schon immer eine besondere Rolle im Unternehmen spielte. Bei unzähligen Boxkämpfen war die Pütz Security AG für die Sicherheit der Sportler, der Gäste, der Veranstaltungsstätte und des Veranstaltungsverlaufes verantwortlich. Der Personenschutz der Sportler während der Live-Einmärsche in den Boxring mit Einschaltquoten weit über 10 Millionen erhöhte den Bekanntheitsgrad des Unternehmens. Anfragen aus den verschiedensten Bereichen gingen nun aus dem gesamten Bundesgebiet ein und Boxveranstaltungen wurden auch international abgesichert.

Heute zählt die Pütz Security AG bundesweit ca. 1.000 Mitarbeiter, die über örtliche Zweigniederlassungen (Hamburg, Berlin, Kiel, Frankfurt) zentral von der Hauptverwaltung in Kaltenkirchen geführt werden. Der Veranstaltungsschutz hat zwar noch immer eine ganz besondere Bedeutung im Unternehmen; jedoch bildet der Separatwachdienst in seiner Facettenvielfalt heutzutage einen mindestens ebenso wichtigen Schwerpunkt. Hieraus sind spezialisierte Sachgebiete hervorgegangen, welche sich stetig weiterentwickeln, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

Thomas Pütz ist noch heute Vorstandsvorsitzender und sorgt dafür, dass die Wertetradition gelebt wird und dennoch innovative Impulse stattfinden.